Keep up to date with every new upload!

Join free & follow Kontext
Share
  • 1 year ago
«Mir geht es ein bisschen zu gut» – Martin Walser wird 90

«Mir geht es ein bisschen zu gut» – Martin Walser wird 90

Neunzig und kein bisschen ruhiger: Martin Walser, der bedeutendste lebende Schriftsteller der Gegenwart, polarisiert noch immer: Von den einen leidenschaftlich verehrt, wird er von andern heftig angegriffen. Grund genug, den Jahrhundertautor zu besuchen, um sich ein eigenes Bild zu machen.Martin Walser ist noch immer der fleissigste und meistbeachtete deutsche Schriftsteller, der letzte Verbliebene der grossen deutschen Nachkriegsromanciers, verbunden mit den Namen Uwe Johnson, Günter Grass oder Siegfried Lenz. Martin Walser hat wie kaum ein anderer Autor die intellektuelle Bundesrepublik und auch das wiedervereinigte Deutschland mitgeprägt. Er setzte sich immer wieder aus, wurde mit den schlimmsten Vorwürfen eingedeckt, die der Kulturbetrieb parat hat: Nationalismus, Antisemitismus, Altersgeilheit. Martin Walser hielten Klischees und Kontroversen nicht davon ab, fast jedes Jahr mindestens ein neues Buch zu veröffentlichen. Sein jüngster Roman «Statt etwas oder Der letzte Rank» beginnt

Comments